Sarah Köhler zieht ins 1500m-Finale ein

26.07.2021, 14:44Uhr

Sarah Köhler ist eine der Medaillenhoffnungen des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV). Die  Jura-Studentin startete heute zum ersten Mal in Tokio und zwar über die 1500m Freistil, gemeinsam mit Celine Rieder von der Neckarsulmer Sport-Union. Köhler sicherte sich in starken 15:52,67 Minuten und Rang sechs souverän den Einzug in das Finale am Mittwoch.

„Ein olympisches Rennen macht grundsätzlich immer Spaß. Ich war heute ein bisschen hektisch im Wasser glaube ich, schon von Beginn an. Da muss ich fürs Finale ein bisschen Ruhe reinbringen und dann hoffe ich, dass es nochmal schneller wird.“

Celine Rieder, die nach den Spielen nach Magdeburg umziehen wird, um wie Köhler bei Bernd Berkhahn zu trainieren, schwamm auf der gleichen Strecke in 16:32,57 Minuten. Mit Platz 27 schaffte sie es bei ihrem Olympia-Debüt nicht ins Finale, sammelt jedoch wichtige Erfahrungen für ihren geplanten Karrierehöhepunkt bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris.

Die Vorlaufschnellste war die Favoritin auf dieser Strecke Katie Ledecky (USA), sie absolvierte die 1500m in 15:35,35 Minuten. Den Kampf um die Platzierungen im Finale können deutsche Zuschauer*innen Mittwoch Nacht ab 03:30 Uhr live verfolgen.

Name Strecke Zeit Platz
Sarah Köhler 1500m Freistil 15:52,67 6
Celine Rieder 1500m Freistil 16:32,57 27