White Sharks und Potsdam erreichen Halbfinale

23.08.2020, 14:25Uhr

White Sharks und Potsdam erreichen Halbfinale© Jo Kleindl
Die White Sharks Hannover und der OSC Potsdam ziehen ins Meisterschafts-Halbfinale der Bundesliga Wasserball ein, welches mit Hin- und Rückspiel am kommenden Freitag und Sonntag ausgetragen wird. Beim Qualifikations-Turnier in Brandenburgs Hauptstadt sicherten sich die Niedersachsen mit Siegen gegen den SV Ludwigsburg (10:7) und dem ASC Duisburg (12:9) sowie einem Remis gegen Potsdam (11:11) Setzlistenplatz drei. Die „Orcas“ als Gastgeber erkämpften sich nach einer Niederlage gegen Ludwigsburg (13:16) am Samstag erst im letzten Spiel gegen Duisburg am Sonntag (12:7) den vierten Halbfinalplatz.

„Unsere Motivation, Waspo am Dienstag zu bezwingen, ist jetzt noch etwas größer. Denn nach Potsdam hätten wir dann die kürzere Anreise“

„Mit Hannovers Niklas Kai Schipper und dem Potsdamer Hannes Schulz haben zwei deutsche Nationalspieler für ihre Teams entscheidende Akzente gesetzt bei diesem Turnier. Das freut mich natürlich sehr“, erklärte Bundestrainer Hagen Stamm. „Andererseits hat man nach der langen Corona-Pause bei einigen anderen aber noch Defizite feststellen müssen, zum Beispiel auch im konditionellen Bereich.“

Ergebnisse und Abschlusstabelle

  • SV Ludwigsburg 08 – ASC Duisburg 10:12
  • OSC Potsdam – White Sharks Hannover 11:11
  • ASC Duisburg – White Sharks Hannover 9:12
  • OSC Potsdam – SV Ludwigsburg 08 13:16
  • SV Ludwigsburg 08 – White Sharks Hannover 7:10
  • OSC Potsdam – ASC Duisburg 12:7
Team Punkte Tore
1. White Sharks Hannover 5:1 33:27
2. OSC Potsdam 3:3 36:34
3. ASC Duisburg 2:4 28:34
4. SV Ludwigsburg 2:4 33:35

*bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich

Zu welchen Paarungen es nun im Halbfinale kommt, entscheidet sich erst am Dienstag in Berlin (19:00 Uhr, Schwimm- und Sporthalle Schöneberg). Dort treffen dann die beiden Topteams Wasserfreunde Spandau 04 und Waspo Hannover im Entscheidungsspiel um Platz 1 aufeinander. „Die Motivation ist für uns jetzt noch größer, Waspo am Dienstag zu bezwingen. Denn bei einem Sieg würde Spandau im Halbfinale als Erster auf den Vierten Potsdam treffen, so hätten wir die kürzere Anreise“, erklärte Stamm, der bekanntlich auch Vereinspräsident bei Titelverteidiger Spandau ist.

White Sharks und Potsdam erreichen Halbfinale, Lob auch für das DSV-Hygienekonzept

„Das war ein perfekter Restart für den Wasserball“, resümierte Potsdams Sportlicher Leiter André Laube. Und der Turnierorganisator meinte das nicht nur aus sportlicher Sicht: „Das DSV-Hygienekonzept hat uns mit großer Vernunft Topsport in einer schönen Atmosphäre ermöglicht. Am Beckenrand fühlten sich die Emotionen auch mit weniger Zuschauern als sonst dann jedenfalls an wie immer.“

Alle Spielprotokolle finden Sie hier